Varianten von ‘Hallelujah’

In meinem heutigen Artikel geht es um ein Lied, welches in einer seiner vielen Varianten, sicherlich jeder schon mal gehört hat. Der zumeist in traurigen oder zumindest emotionalen Situationen und Szenen gespielte Song nennt sich Hallelujah. Im Original stammt er von Leonard Cohen. Doch diese Version des Lieds ist, so bizarr es klingt, eine der weniger bekannten. Erst durch das Cover von John Cale, u.a. früheres Mitglied von Velvet Underground, wurde der Song einer breiten Masse bekannt.

Ich möchte nun drei Cover vom John Cale-Cover vorstellen, die wohl zu den bekanntesten gehören. Ich beginne mit meiner liebsten Variante des Songs, der von Jeff Buckley:

Leider ist dies kein Video, sondern “nur” eine Verlinkung auf Last.fm. Sämtliche Videos auf der YouTube werden regelmäßig in kürzester Zeit gelöscht, weshalb ich mich entschlossen habe hier nur eine zu bringen.

Zurück zu Lied: Nicht nur mir scheint der Song zu gefallen. So hat das “Q Magazin” das Cover des leider viel zu früh und dazu noch auf tragische Art verstorbenen Jeff Buckley zum “most perfect song ever” erkoren. Und auch das Rolling Stone Magazin hatte es auf seiner Liste “The 500 Greatest Songs of All Time”, jedoch etwas weiter hinten.

Konsum: Jeff Buckley – Grace bei Amazon
 

Die folgende Version stammt von Rufus Wainwright. Er galt zu den Lebzeiten von Jeff Buckley als sein “Rivale”. Doch tatsächlich sind sich beide erst kurz vor Buckleys Tod begegnet und begangen sogar eine Freundschaft.
2001 nahm er für den Animationsfilm Shrek die folgende Version des Songs auf:

Konsum: Leider findet man, bis auf den Shrek Soundtrack bei Amazon.de, keine CD auf der sich seine Variante befindet.
 

Und abschließend hier nun ein frisches Cover von Allison Crowe. Ihre Variante klingt gar nicht mehr so melancholisch wie die oberen sondern euphorisch:

Konsum: Das Album Tidings von Allison kann momentan nicht direkt über Amazon bestellt werden, jedoch einen Klick weiter über den Marketplace.
 

Na, wie viele dieser Varianten habt ihr schon von dem Lied gekannt? Weiterhin gibt es noch zahlreiche andere Cover von Bono, Bob Dylan, Sheryl Crow und vielen vielen anderen. Gespielt wird eine dieser Varianten jedoch überdurchschnittlich oft: Die von Jeff Buckley. Zu hören ist sie unter anderem in folgenden Filmen und Serien:
Die fetten Jahre sind vorbei, Shrek, Barfuss, Lord of War, Dr. House, The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben, O.C. California, Scrubs, Without a Trace, Cold Case, Criminal Minds, ER – Emergency Room, Nip/Tuck, Crossing Jordan, Numb3rs und Without a Trace.
 

UPDATE
Wie ich anhand der Suchbegriffe sehe, die zu diesem Beitrag führen, suchen viele nach dem Lied Halleluja. Das ist zwar die korrekte Schreibweise im Deutschen, jedoch ist dies ein englisches Lied und wird deswegen Hallelujah geschrieben.
 


Diesen Song als MP3:
[AmazonMP3]
[iTunes]
[Musicload]

Tipp! Sämtliche Songs suchen und downloaden mit der MusicMonster.FM Flat:
Musikflatrate

Tags / Kategorien: Barfuss, Die fetten Jahre sind vorbei, Dr. House, Halleluja, Lord of War, Nip/Tuck, O.C. California, Scrubs, Shrek, , , ,
Social Bookmarks / Drucken / E-Mail / Twitter Lesenswert? Abstimmen!
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio DE
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Drucke diesen Artikel!
  • Wandle diesen Artikel in PDF um!
  • Diesen Artikel per E-Mail verschicken!
  • Twitter
 

Verwandte Artikel:

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Den ganzen Blog im Abo!
 

Fragen, Anregungen, Korrekturen und Hinweise sind gern gesehen im Kommentarbereich. Nutzt diese Möglichkeit euch mit anderen Besuchern dieser Seite auszutauschen!

12 Kommentare

  1. Wolferl27 (1 comments) sagt:

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass ‘Hallelujah’ – und auch das wundevolle ‘Lilac Wine’ – von Jeff Buckley deswegen aufgenommen wurden, weil er noch nicht so viele eigene Lieder für das Album hatte und die Band mit den Aufnahmen fertig werden wollte. Der Rest ist Geschichte! ;-)

    Eine weitere wundervolle Version ist die von Damien Rice, die er am 10. März 2008 zu Ehren von Leonard Cohen im Waldorf Astoria Hotel, New York vorgetragen hat: http://www.youtube.com/watch?v=aaHdeNN_ee0

    Antworten

    am 8. Juli 2008 um 16:08 Uhr

  2. TVSongs.de # Musik aus dem Fernsehen » Kurzfristiger TV-Tipp: Die fetten Jahre sind vorbei sagt:

    [...] Seite, da auch der Soundtrack des Films verdammt stark ist. Ein Reinhören in den Film, in dem Jeff Buckleys Halleluja eine prominente Rolle spielt (Streit wegen Jule zwischen Jan und Peter, bei der Versöhnung, [...]

    am 1. Oktober 2008 um 01:18 Uhr

  3. TVSongs.de # Musik aus dem Fernsehen » Die Gedanken sind frei - GMX Werbung sagt:

    [...] kann man das Lied in zwei Fassungen runterladen. Eine Live-Aufnahme während eines Konzerts von Leonhard Cohen und die einer männlichen [...]

    am 1. Oktober 2008 um 01:33 Uhr

  4. Basti (3 comments) sagt:

    Hi,

    es gibt im übrigen eine neue Variante von Alexandra Burke. Die ist wie nicht anders zu erwarten auch sehr schön geworden.

    Grüße
    Basti

    Antworten

    am 3. Januar 2009 um 12:45 Uhr

  5. Paul (TVSongs.de) (103 comments) sagt:

    Ah, danke für den Tipp Basti!

    Alexandra Burke, die Gewinnerin von The X Factor 2008 (das britische “DSDS”), singt hier ihre Hallelujah:

    http://www.tubeblogger.de/2008-12-23/alexandra-burke-the-x-factor-2008-finale/

    Weiteres zu Alexandra Burke gibts bei TV… und so (super Blog!):

    http://tvundso.wordpress.com/2008/12/14/sing-it-girl-alexandra-burke-gewinnt-the-x-factor-2008/

    Antworten

    am 3. Januar 2009 um 19:41 Uhr

  6. Thomas (6 comments) sagt:

    Wollt ich auch grad sagen, also das Alexandra Burke das singt. Und natürlich auch, das mein Blog super ist *fg*

    Bei mir in den Statisktiken wird das Lied auch sehr oft gesucht, werde das mal um den Beitrag hier ergänzen.

    Antworten

    am 3. Januar 2009 um 20:43 Uhr

  7. Sing it girl: Alexandra Burke gewinnt The X-Factor 2008 « TV… und so sagt:

    [...] tvsongs schreibt einiges Wissenswertes über Alexandras Single “Hallelujah” oder besser: die Geschichte des Songs. In den Kommentaren dort ist er auch verlinkt. [...]

    am 3. Januar 2009 um 20:46 Uhr

  8. Guido (1 comments) sagt:

    In Shrek läuft meiner Ansicht nach nicht Rufus Wainwright, sondern die Fassung von John Cale.

    Antworten

    am 5. Juli 2009 um 10:50 Uhr

  9. donnerwetter (1 comments) sagt:

    Das ist schon ein sehr bekanntes Lied. Kommt aber immer gut an.

    Antworten

    am 11. November 2010 um 15:14 Uhr

  10. Beetee (1 comments) sagt:

    Am besten ist die Fassung der vier norwegischen Sänger (mir fallen grad nur Espen Lind und Kurt Nilsen ein), Gänsehaut! A capella nur mit Gitarrenbegleitung von Espen Lind.

    Antworten

    am 11. April 2012 um 09:41 Uhr

  11. Julia (2 comments) sagt:

    Kann mir jemand helfen? ich suche schon lange eine Version von hallelujah die ich bisher nirgendwo gefunden habe. der sänger hat eine tiefe und etwas rauchige stimme und singt sehr langsam und mit ganz viel gefühl. ich bin mir ganz sicher dass es NICHT Leonard Cohen, Jeff Buckley, John Cale oder Rufus Wainwright ist. Dankle im Voraus! :)

    Antworten

    am 20. Mai 2013 um 18:44 Uhr

  12. Saengerin (1 comments) sagt:

    Hier ist eine Version von Natalie Moon
    http://nataliemoon.de/lieder-zur-hochzeit/hochzeitslied-hallelujah.html

    Antworten

    am 3. September 2015 um 19:09 Uhr

Kommentieren