Telekom Werbung – Millionen fangen an

telekom

Die Telekom hat heute eine neue Werbekampagne gestartet, die das Unternehmen in die inzwischen (scheinbar) ganz schön volle grüne Ecke von umweltbewussten und ökologisch agierenden Firmen rücken soll. Bei der Telekom ist scheinbar immer was los und die Marketingabteilung ist ständig am rackern um neue Produkte oder Neustrukturierungen des Konzerns zu kommunizieren. Erst vor kurzer Zeit wurde ein neuer Telekom Blog (mit Kommentarfunktion!) online gestellt.
 

Der Telekom Werbespot

Diese vier Botschaften werden im Werbespot eingeblendet:

Das alte Handy abgeben und wertvolle Ressourcen erhalten.

Rechnung online bekommen und die Natur schonen.

Das Internet sicherer machen und Kinder Kinder bleiben lassen.

Lieblingssongs runterladen und weniger Plastik produzieren.

Neben Umweltschutz, geht es in dieser Werbung also auch um das beliebte Wahlkampfthema Kinder vor dem Internet schützen.

Die Telekom als nachhaltiges Unternehmen, dass sich um die Umwelt kümmert? So habe ich diesen Konzern bisher nie wahrgenommen. Doch mir, bei dem der Wahl-O-Mat die meiste Zustimmung bei den Grünen erkennt, soll es Recht sein. Der Klima Lügendetektor wird sich schon noch melden, wenn es Gründe zum Zweifel dafür gibt.
Auf eine grüne Zukunft der Telekom! :-)

Wie sich das alles bewerkstelligen lässt, was der Anteil der Telekom daran ist und weitergehende Informationen finden sich auf der Landingpage Millionen-fangen-an.de. So wird dort zum Thema “Kinder Kinder bleiben lassen” auf die hauseigene Kinderschutzssoftware verwiesen.
 

Lied aus dem Telekom “Millionen fangen an” Werbespot

Wie in fast schon gewohnter Tradition ist in diesem Werbespot abermals ein sehr schönes und ruhiges, aber auch für die meisten Menschen unbekanntes Lied zu hören. Weiterhin wird es wieder von einer Frau gesungen. Dies erinnert ganz an die Telekom und T-Mobile Werbespots aus den vergangenen Monaten.

Doch Dank Uwe (via Kommentarfunktion) wissen wir nun von dem dem Song ist.

Lisa Mitchell – Neopolitan Dreams:

Die Sängerin des Lieds aus dem Werbespot heißt Lisa Mitchell (Jahrgang 1990!). Bereits vor drei Jahren, im Alter von 16, trat sie bei Australien Idol (Musik-Castingshow) an und belegte am Ende den sechsten Platz. Nach dieser Zeit tourte die gebürtige Engländerin in ihrer Heimat Australien herum und veröffentlichte im vergangenen Jahr ihre erste EP. Mit der Spitzenposition in den australischen iTunes-Album Charts darf man diese erste Veröffentlichung sicherlich als Erfolg bezeichnen.
In diesem Jahr erschien Lisa Mitchells erstes Album mit dem Titel Wonder (gelegentlich auch unter dem Titel The Attic Space zu finden). Auch diese Platte erklomm sofort den Thron in Australien, doch bei uns scheint sich die Kleine schwer zu tun. Zu Unrecht wie ich finde! Die Hörproben, die man im Internet so findet, klingen allesamt sehr gefühlvoll und einfach schön. Gerade das lupfigem Gepfeife, Lalalas und DuDu-Parapapas gefällt (mir)!

LisaMitchell

 

Lisa Mitchell – Neopolitan Dreams

In der Werbung ist der Song Neopolitan Dreams von Lisa Mitchell zu hören. Das Lied durfte bereits schon einmal einen Werbespot musikalisch ausschmücken. In der Werbung für das Waschmittel Surf (hier besser bekannt unter “Sunil”) wurde ebenso Neopolitan Dreams als Soundtrack gewählt.

Bildquellen: millionen-fangen-an.de & lisamitchell.com.au/photos


Diesen Song als MP3:
[AmazonMP3]
[iTunes]
[Musicload]
Diesen Song auf CD kaufen:
[Amazon]
[eBay]

Tipp! Sämtliche Songs suchen und downloaden mit der MusicMonster.FM Flat:
Musikflatrate

Tags / Kategorien: Telekom, Werbung,
Social Bookmarks / Drucken / E-Mail / Twitter Lesenswert? Abstimmen!
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio DE
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Drucke diesen Artikel!
  • Wandle diesen Artikel in PDF um!
  • Diesen Artikel per E-Mail verschicken!
  • Twitter
 

Weitere Artikel:

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Den ganzen Blog im Abo!
 

Fragen, Anregungen, Korrekturen und Hinweise sind gern gesehen im Kommentarbereich. Nutzt diese Möglichkeit euch mit anderen Besuchern dieser Seite auszutauschen!

12 Kommentare

  1. Uwe (2 comments) sagt:

    Das Lied aus dem Werbespot ist von:

    Lisa Mitchell – und heißt:
    Neopolitan Dreams

    z. B. http://www.youtube.com/watch?v=hZ3Wn50Df0U

    Antworten

    am 5. September 2009 um 20:20 Uhr

  2. Paul (TVSongs.de) (103 comments) sagt:

    Sensationell! Da sag einer noch mal was gegen Crowdsourcing ;)

    Vielen lieben Dank Uwe!

    Antworten

    am 5. September 2009 um 20:24 Uhr

  3. Linkkatalog Freund (1 comments) sagt:

    Danke für die guten Informationen :) und auch danke an Uwe für den Hinweis, denn das wäre das nächste was ich gefragt hätte :D

    Antworten

    am 6. September 2009 um 15:37 Uhr

  4. SomeVapourTrails (4 comments) sagt:

    “Lieblingssongs runterladen und weniger Plastik produzieren”

    Bei der Songauswahl hat die Telekom ein tolles Händchen, die Message selbst hingegen mit der natürlich vollkommen uneigennützigen, nur gut gemeinten Slogan finde ich nur begrenzt authentisch.

    Antworten

    am 6. September 2009 um 23:26 Uhr

  5. Paul (TVSongs.de) (103 comments) sagt:

    Was auch recht fragwürdig ist: Das Lied wird als Downloadversion erst am 11. September, also Ende der Woche veröffentlicht. Wer bis dahin den Song erwerbe möchte, muss es zwangsläufig auf CD kaufen.

    Die wirtschaftlichen Gründe, den Release hinauszuzögern, passen hier also auch nicht so ganz… :O

    Antworten

    am 7. September 2009 um 11:58 Uhr

  6. Jan (4 comments) sagt:

    Der Teil mit den Rechnungen ist der größte Witz, wenn ich an den aberwitzigen Berg von Rechnungen und Schreiben auf meinem Schreibtisch denke, den die Telekom durch ihre Inkompetenz innerhalb weniger Wochen Produziert hat, aber wehe man versucht mal telefonisch oder gar per E-Mail Kontak aufzunehemen…

    aber genug dazu, das Lied ist immerhin in Ordnung.

    Antworten

    Benjee (1 comments) Reply:

    warst wohl noch nie bei einem anderen anbieter. wenn du jetzt schon schlecht drauf bist….dann wirst du bei einem anderen anbieter ja direkt suizid-gefährdet.

    Antworten

    am 9. September 2009 um 00:32 Uhr

  7. Lied aus der T-Mobile Werbung 2010 (Millionen fangen an) | Dunged sagt:

    [...] (Quelle) [...]

    am 6. Februar 2010 um 15:15 Uhr

  8. Lunte (1 comments) sagt:

    der spot an sich ist toll! weiss jemand, wie das gedreht worden ist? :)

    lg

    Antworten

    am 9. August 2010 um 11:59 Uhr

  9. blub (1 comments) sagt:

    “Die Telekom als nachhaltiges Unternehmen, dass sich um die Umwelt kümmert? So habe ich diesen Konzern bisher nie wahrgenommen.”

    die machen sogar mehr als ich annahm.

    unter

    http://www.telekom.com/dtag/cms/content/dt/de/675820

    ist einiges zu finden. irgendwo hatte ich auch mal gelesen, dass die telekom ihren gesamten energiebedarf durch ökostrom decken lässt.

    aber was bringt das eine oder andere handy, wenn der ganze andere e-schrott im keller liegen bleibt. wenn ich mich so in unserem keller umsehe was die anderen mieter jahrzehntelang lagern, da kann ich nur mit dem kopf schütteln. der ganze e-schrott kann seit längerem kostenfrei entsorgt werden und die leute sind einfach zu faul den kram da hinzubringen.

    Antworten

    am 20. August 2010 um 22:00 Uhr

  10. TVSongs - Paul (4 comments) sagt:

    Danke für den interessanten Hinweis!

    Das mit dem Ökostrom ist wirklich vorbildlich, gerade bei dem enormen Energiebedarf, den dieser Konzern garantiert hat..

    Das E-Schrott Problem ist in der Tat ärgerlich. Inzwischen gibt es ja Unternehmen die Geld dafür zahlen, wenn man ihnen Altgeräte gibt. Leider zielen diese Firmen meinst jedoch nur darauf ab, diese Produkte weiter zu verkaufen und sind deswegen auch nur an nicht zu alte Produkten interessiert.

    Antworten

    am 20. August 2010 um 22:15 Uhr

  11. Die Telekom sucht eure schönsten Momente – Million Moments | TVSongs.de sagt:

    [...] Millionen Kampagne der Telekom geht in die dritte Runde. Nach dem Auftakt im Herbst vergangenen Jahres und dem Million Voices Song, ist mit Million Moments der dritte Teil [...]

    am 13. März 2011 um 18:55 Uhr

Kommentieren