Die Lindenstraße feiert das 25 jähriges Jubiläum mit den Sportfreunden Stiller

lindenstrasse sportfreunde stiller

Die Lindenstraße gehört zu den letzten Institutionen im deutschen Fernsehen, die die großen Umbrüche der Medienlandschaft in den vergangenen 20 Jahren fast unbemerkt überstanden hat. Am 8. Dezember 1985, also ziemlich genau vor 25 Jahren, wurde die erste Folge der Seifenoper ausgestrahlt und man hat mit ihr seither viel erlebt. Die Serie nahm immer wieder aktuelle politische oder gesellschaftliche Diskussionen ins Programm, die anschließend für Kontroversen sorgten. So ist zum Beispiel der erste gleichgeschlechtliche Kuss im deutschen Fernsehen hier gesendet worden. Auch andere sensible Themen, wie Ausländerfeindlichkeit, Prostitution, AIDS oder Trisomie 21 nahm sich die Lindenstraße an.

Am 12. Dezember, wird die Jubiläumsfolge (zum 25. Geburtstag) Nummer 1306 “Iffi und Klaus” gesendet. Aus diesem Grund sind die Episoden an diesem und am kommenden Sonntag etwas ganz besonders. Die Lindenstraße begeht ihr Jubiläum mit außergewöhnlichen Folgen. Bekannt ist unter anderem, dass die deutsche Band Sportfreunde Stiller heute bereits zu sehen sein wird. Kommende Woche wird im Zuge der Jubiläumsfolge die Länge der Episode um 10 Minuten auf nun 40 Minuten Spielzeit verlängert. In dieser “XL-Folge” werden die Sportfreunde abermals auftreten und dieses Mal sogar zu den Instrumenten greifen und die Lindenstraße rocken.

Man darf sich auf die beiden kommenden Folgen freuen und gespannt sein, was alles so passieren wird.

Bildquelle: http://www.lindenstrasse.de/lindenstrasse/lindenstrassecms.nsf/x/9DC9EFEE17DF2560C12577920050FCB4?OpenDocument&par=pg01



Tipp! Sämtliche Songs suchen und downloaden mit der MusicMonster.FM Flat:
Musikflatrate

Tags / Kategorien: ARD, Lindenstraße,
Social Bookmarks / Drucken / E-Mail / Twitter Lesenswert? Abstimmen!
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio DE
  • Yigg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Drucke diesen Artikel!
  • Wandle diesen Artikel in PDF um!
  • Diesen Artikel per E-Mail verschicken!
  • Twitter
 

Verwandte Artikel:

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Den ganzen Blog im Abo!
 

Fragen, Anregungen, Korrekturen und Hinweise sind gern gesehen im Kommentarbereich. Nutzt diese Möglichkeit euch mit anderen Besuchern dieser Seite auszutauschen!

1 Kommentar

  1. Angelas (1 comments) sagt:

    Erstaunlich, ein Viertel-Jahrhundert und scheinbar nicht von der Bildfläche zu verdrängen. Imposant.

    Antworten

    am 23. Dezember 2010 um 12:44 Uhr

Kommentieren